loading...
Sie haben Javascript in ihrem Browser deaktiviert. Aktivieren Sie Javascript, um alle Funktionen der Website nutzen zu können.
Helfen aus Leidenschaft
Dein Einsatz zählt! Werde Teil unseres Teams und hilf dabei, das Leben auf dem Campus sicherer zu machen.

Über uns:

Wer wir sind:

Der Studentische Sanitätsdienst ist eine anerkannte Hochschulgruppe der TU Dresden. Unsere Mitglieder sind Studierende, Promovierende und Mitarbeitende unserer Hochschule. Wir ergreifen keinerlei Partei und lehnen politische Zusammenarbeit aus unserem Selbstverständnis als neutraler Hilfeleister heraus ab. Unsere Hochschulgruppe steht allen Angehörigen der TU Dresden offen.

Was wir tun:

Im Vordergrund unserer Arbeit steht die Ausbildung unserer Mitglieder und die Verbreitung von Wissen über Lebensrettende Maßnahmen. Wir setzen uns dafür ein, dass grundlegendes Wissen über Erste Hilfe jedem offen steht. Dafür bereiten wir die wichtigsten Themen anschaulich auf und präsentieren diese in Form von Seminaren, die für Mitarbeitende und Studierendengruppen der TU kostenneutral angeboten werden.

Unsere Aufgabenfelder:

  • Medizinische Absicherung von Veranstaltungen
  • Seminare für Studierende und Mitarbeitende der TUD
  • Sanitätsdienstliche Ausbildung unserer Mitglieder
  • Organisation der Zusammenarbeit mit ähnlichen Gruppierungen anderer Hochschulen
  • Konzeption und Durchführung von Projekten zur Förderung der Gesundheit auf dem Campus

Unser Team

Felix Rauschert Vorsitzender
Tom Ziegler Leiter Ausbildung
Christoph Mettke
Magnus Misch
Fritz Windisch
Jenny Plauschenat
Felix Geister Ausbildung
Carolin Naas
Sven Herdes
Tatjana Reif
Manuel Machulla
Sophie Groschupf Öffentlichkeitsarbeit
Justus Heerlein
Anna Schirmer
Julius Börning
Anna-Lena Lünert
Caroline Plenk
Tobias Pum Öffentlichkeitsarbeit
Anne-Sophie Scheich
Ruben Hahn

Wer kann mitmachen?

Jeder! Es ist kein Vorwissen erforderlich. Natürlich freuen wir uns aber auch über ausgebildete Interessierte. Als übergreifende Organisation spielt es für uns keine Rolle, welcher Hilfsorganisation ihr angehört oder in welchem Land ihr eure Erfahrungen gesammelt habt. Jeder kann sein Wissen einbringen und damit die Gruppe bereichern.

Wie werde ich ausgebildet?

Unsere Mitglieder werden in den wöchentlichen Gruppenabenden von anderen Mitgliedern ausgebildet. Fachlich bewegen wir uns in etwa auf Niveau des Sanitäters im Rahmen des Katastrophenschutzes. Hierfür wird die neu erlernte Theorie an Fallbeispielen geübt, sodass die Praxis nie zu kurz kommt. Hast du bei uns erste Luft im Bereich der Notfallmedizin geschnuppert, können wir dir zum Vertiefen deines Wissens gerne Kontakte in die verschiedenen Hilfsorganisationen herstellen.

Wie geht es weiter?

Innerhalb der Hochschulgruppe gibt es eine Vielzahl von Beteiligungsmöglichkeiten. Unsere Hauptaufgabe ist natürlich die interne und externe Ausbildung sowie die Absicherung von Veranstaltungen. Aber nicht jede Aufgabe setzt medizinisches Wissen voraus. Wir suchen immer Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit, Projektverwaltung, Organisation und vielem mehr. Über aktuelle Projekte informieren wir während unserer regelmäßigen Treffen. Interesse bekommen? Schreibe uns!

Ansprechpartner

1.jpg
Felix Rauschert Vorsitzender Email: hidden. Are you a bot?